MoRitS ist eine Kooperation von:

Universität Bielefeld

Fachhochschule Bielefeld

Gefördert vom:

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen


  Deutsch English  
 

Projekt 5:

Immobilisierung von Algen in neuartigen Siliziumgelen zur biologischen Wasserstoffproduktion

Prof. Dr. Olaf Kruse (Algenbiotechnologie), Universität Bielefeld
Prof. Dr. Anant Patel (Immobilisierung), FH Bielefeld



Neben einigen anderen Mikroorganismen ist die einzellige Grünalge Chlamydomonas reinhardtii in der Lage, unter anaeroben Bedingungen Sonnenlichtenergie zur Produktion von molekularem Wasserstoff zu nutzen. Allerdings ist eine derartige Wasserstoffproduktion bisher noch nicht sehr effizient.

In diesem Projekt soll die kontinuierliche Wasserstoffproduktion mittels immobilisierter Mikroalgen etabliert und optimiert werden. Dazu sollen Arten identifiziert werden, die sich für eine Immobilisierung eignen. Diese Arten sollen dann durch gezielte gentechnologische Strategien optimiert werden. Zudem werden neuartige Immobilisierungsmaterialien und -methoden entwickelt, um die Algen schonend in transparenten, biokompatiblen Siliziumgelen zu immobilisieren. Ausgewählte immobilisierte Stämme werden bezüglich der Wasserstoffproduktion untersucht.

Immobiliserte Mikroalgen
Chlamydomonas, zur biologischen Wasserstoffproduktion in neuartigen Siliziumgelen immobilisiert;
A: Chloroplast, B: Freie Zellen, C: Eingeschlossene Zellen